Porsche gründet zum Geburtstag eine Stiftung


  • mid Groß-Gerau - Gruppenbild mit Gründungsurkunde (v. l.): Oliver Blume, Regierungspräsident Wolfgang Reimer, Dr. Wolfgang Porsche, der gerade seinen 75. Geburtstag feierte, und Uwe Hück, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats. Porsche

Projekte in den Bereichen Bildung und Soziales sowie in der Kinder- und Jugendförderung soll die Ferry-Porsche-Stiftung unterstützen, die jetzt zum 70. Geburtstag der Sportwagenmarke ins Leben gerufen wurde. Zum Start wird sie mit zehn Millionen Euro ausgestattet, in einem zweiten Schritt soll der Etat verdoppelt werden.

"Wirtschaftlicher Erfolg und soziale Verantwortung gehören für Porsche untrennbar zusammen", so Porsche-Chef Oliver Blume. Mit der Ferry-Porsche-Stiftung sollen nach seinen Worten die bisherigen sozialen und gesellschaftlichen Aktivitäten nachhaltig und unabhängig vom unternehmerischen Tagesgeschäft verstärkt werden.

Ehrenvorsitzender des Kuratoriums ist Aufsichtsratschef Dr. Wolfgang Porsche, der Sohn von Ferry Porsche. Vorsitzender ist Oliver Blume. Die neue Stiftung will sich vor allem an Werksstandorten in Stuttgart, Weissach und Leipzig und deren Umgebung engagieren. Dazu kommen Projekte aus Wissenschaft, Forschung und Ausbildung sowie Erziehung und Bildung, die Förderung von Initiativen von Kultur und Naturschutz und die Hilfe für Menschen in sozialer Notlage an internationalen Standorten. "Im Mittelpunkt stehen jeweils vor allem junge Menschen", heißt es bei Porsche, wo künftig im Rahmen der Stiftung auch verstärkt eigene Programme geplant sind. (vm/mid)



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

NASCAR Cup Series Monster Energy All-Star Open/Race, Charlotte Motor Speedway
22:30 - 03:30 Uhr

Nächste Sendung

Stunt Heroes
Motorrad-Abschuss (2x29)
03:30 - 03:55 Uhr


Empfang